DSCN0342Übergansphase von der Krabbelstube in den Kindergarten

Der Übergang von der Krabbelstube in den Kindergarten ist für unsere Kleinsten ein großer Schritt.

Um ihnen diesen zu erleichtern, schnuppern wir bereits während des Jahres des Öfteren in die Kindergartengruppen hinein. Es soll ein langsamer, behutsamer und überschaubarer Übergang für die Kinder sein. Zum Kennenlernen werden Vormittage vereinbart, an denen die Krabbelstubenkinder den Kindergarten besuchen. Dabei treten sie in Kontakt mit den Kindergartenkindern. Doch nicht nur die soziale Komponente spielt hier eine wichtige Rolle, sondern auch der gegenseitige Lernaustausch. Die Kinder lernen voneinander und gewinnen so Erfahrungen in vielen Bereichen, wie beispielsweise der Sprache bei Rollenspielen, im Knüpfen sozialer Kontakte. Auch die motorischen Fähigkeiten werden zunehmend verteinert (Bewegungsabläufe im grobmotorischen sowie im feinmotorischen Bereich).

Weitere Kontakte finden bei gemeinsamen Festen und Aktivitägen statt, sowie bei gegenseitigen Gartenbesuchen.

 

DSCN0815Übergabegespräche der gruppenführenden Pädagoginnen

Vor Eintritt jedes Krabbelstubenkindes in eine Kindergartengruppe findet ein Austausch der jeweiligen gruppenführenden Pädagoginnen statt. Dabei werden der Entwicklungsstand, die Interessen und Begabungen des Kindes besprochen und die Beobachtungen ausgetauscht.

Wir sind um eine erfolgreiche Übergangsphase von der Krabbelstube in den Kindergarten bemüht und gehen dabei sehr behutsam vor.