Wir beobachten jahreszeitliche Veränderungen

Uns ist es sehr wichtig, dass wir mit den Kindern viel Zeit im Freien verbringen. Im Winter ist es für die Kinder ein ganz besonderes Erlebnis, wenn es schneit. Sie schauen sehr neugierig aus dem Fenster und können es kaum erwarten, mit dem Schnee zu experimentieren und damit zu spielen. In diesem Kindergartenjahr hatten wir schon ein paar Mal die Möglichkeit, eine Schneeballschlacht zu machen, Schneekugeln zu formen oder mit den Rutschtellern den Hügel im Garten runterzufahren. Das hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht! Natürlich begleitet uns der Schnee auch in den Innenräumen des Kindergartens. Bei einem Schneeflocken-Scherenschnitt können die Kinder feinmotorische Fertigkeiten üben oder beim Rasierschaummalen machen die Kinder wichtige Erfahrungen im taktilen Bereich. Das Malen, Matschen und Spielen mit Rasierschaum fördert die Wahrnehmung, die Kinder entwickeln Kreativität und üben spielerisch ihre Feinmotorik.

IMG_2563

IMG_2428

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Schulvorbereitung im Kindergarten

Für die Schulanfänger bieten wir eine Lernwerkstatt zum Thema Winter und Schnee an. Im Bewegungsraum können die Kinder verschiedene Stationen ausprobieren und bei ihrem Lernwerkstattpass abstempeln. Die Stationen sind so vorbereitet, dass alle Bildungsbereiche abgedeckt sind und gefördert werden. Zur „Sprache und Kommunikation“ wird zum Beispiel ein Silbenspiel angeboten, zu „Natur und Technik“ haben die Kinder den Auftrag, ihren Namen in den Rasierschaum zu malen. Wir beobachten, dass die Kinder beim freien Arbeiten sehr ausdauernd und konzentriert sind und dass es ihnen noch dazu viel Freude bereitet.

Wir arbeiten bei der Schulvorbereitung außerdem mit der kybernetischen Methode. Aufgrund des Coronavirus ist es nicht möglich, die einzelnen Kindergruppen zu mischen. Daher findet die Schulvorbereitung gruppenintern mit der gruppenführenden Pädagogin statt. Mindestens einmal pro Woche gibt es dazu ein gezieltes Angebot im Multiraum, wo die Kinder mit der Zahlenrakete und mit Mundbildern arbeiten. Dabei machen sie wichtige Vorläuferfertigkeiten für die Schule. An diesem Tag erfahren die Kinder außerdem die aktuelle Wochenaufgabe, die sie bis zum Ende der Woche erledigen sollen. Es gibt nicht nur ausgewählte Arbeitsblätter zu bestimmten Themen, sondern auch soziale Aufgaben, wie „Spiele mit einem jüngeren Kind ein Tischspiel“.

IMG_2564

IMG_20220118_100827

IMG_2581 _______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Advent im Kindergarten

Jeder von uns ist besonders und einzigartig. Die Wertschätzung eines jeden Einzelnen ist ein Grundverständnis in unserer Bildungseinrichtung. Das möchten wir den Kindern in der Adventzeit mit der Geschichte „Funkelstein“ vermitteln.

Die Erzählung handelt von dem kleinen Stern Glimmer, der es nicht schafft zu leuchten und den Glauben und Mut an sich selbst verliert. Eine Wolke schenkt ihm daraufhin einen Funkelstein, der etwas Einzigartiges ist und dessen Inneres eine besondere und wertvolle Kraft besitzt. Durch die Kraft des Funkelsteins schafft Glimmer es schließlich, zu strahlen wie nie zuvor. Doch dann erkennt er, dass ER diese Kraft ist. Er ist der Funkelstein, etwas Besonderes und unglaublich Wertvolles.

Bei unserer täglichen Adventfeier im Morgenkreis darf jedes Kind einmal das Adventkind sein und steht so im Mittelpunk der Gesamtgruppe. Wir wollen dem Kind sagen, was an ihm/ihr besonders ist und welche Stärken/Talente es hat.

Bei dieser stimmungsvollen Feier singen wir traditionelle Weihnachtslieder und Gedichte. Die Kinder freuen sich bereits jede Tag auf die nächste Adventfeier.

IMG_1969

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Nikolaus im Kindergarten

Die Geschichte vom heiligen Nikolaus vermittelt den Kindern im Kindergarten einen wichtigen Wert: Teilen macht Freude. Das schafft bei den Kindern ein Bewusstsein für Gemeinschaft, Miteinander und Nächstenliebe.

Der heilige Nikolaus war ein Bischof und ein Sohn reicher Eltern, weshalb er viel Geld erbte. Dieses behielt er aber nicht etwa für sich, sondern beschloss, seinen Reichtum mit den Menschen zu teilen, die weniger hatten als er.

Als Highlight besuchte uns der Nikolaus am 6. Dezember 2021 mit einem großen Sack in allen Gruppen . Die Kinder präsentierten die gelernten Lieder und Gedichte mit voller Freude und betrachteten den Nikolaus mit leuchtenden Kinderaugen. Heuer brachte der Nikolaus erstmals einen großen Sack mit Äpfel, Mandarinen und Lebkuchen. Dieser Inhalt wurde dann beim festlich gedeckten Nikolaustisch verspeist. Als Nachspeise gab es für jedes Kind einen kleinen Schokoladenikolaus.

Wir erlebten eine sehr gemütliche, vertrauensvolle und angstfreie Feier im Rahmen der Kindergruppe.

DSC_9019

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

7 Lichterzwergensuche im Klosterlabyrinth anlässlich des Martinstages: 11. November -21. November 2021

Zum Mitnehmen: Zettel, Stift und LATERNE

Beim Eingang zum Labyrinth befindet sich eine Hinweistafel mit genaueren Informationen = der Start der Lichterzwergensuche.

In der Nähe befindet sich der Zwerg mit der Nr.1. und dem ersten Martinsrätsel.

Alle 7 Lichterzwerge haben ein Rätsel, deren Lösungs -Anfangsbuchstaben sinnvoll aneinandergereiht ein martinshaftes Lösungswort ergeben!

Wer nun alle Lösungsbuchstaben gefunden hat, bildet ein Wort daraus und bring dieses auf einen Zettel in den Kindergarten oder die Krabbelstube mit. Dort bekommt das Kind im Austausch eine kleine Belohnung zum Teilen wie der heilige Martin es als Vorbild vorgelebt hat.

20201111_10283120201111_10301020201111_102932

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Neue Homepage mit neuem Design

Wir freuen uns sehr im neuen Arbeitsjahr unseren neuen Internetauftritt vorstellen zu können. Nach zeitlich sehr intensiver technischer, optischer und auch inhaltlicher Überarbeitung (in den Sommerwochen) präsentiert sich nun unsere neue Website grund-legend modernisiert und erneuert.

Bei der Überarbeitung stand vor allem die Optimierung für mobile Geräte sowie die barrierefreie Gestaltung im Vordergrund. Durch das neue Design können alle Interessierte  jetzt schnell und unkompliziert unsere Internetseite von unterwegs besuchen.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist das Veröffentlichen von Fotos der einzelnen Gruppen durch Nichtzustimmung von einigen Eltern auch erschwert worden, darum werden seit September 2021 nur mehr bei den Artikeln NEWS einige wenige Fotos mit Kindern, deren Eltern die Zustimmung gegeben haben, auch veröffentlicht!

Ein besonderer Dank gilt Hr. Michael Riegler, MSc für die technische Ausführung unserer neuen Webseite und Tobias Mitterlehner für die grafische Gestaltung unseres neuen Logos.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Teilnahme unserer Einrichtung am 2 jährigen Projekt „Empowerment“:

In Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion und unserer Qualitätsbeauftragten Mag. Weißböck sowie den Fachberaterinnen für Integration nehmen wir an diesem zweijährigen Projekt teil. Es besteht aus den 2 Säulen Beratung und Fortbildung. In 3 Phasen erfolgt eine Evaluierung der Pädagogischen Hochschule. Der Startschuss „Die Kick – off – Veranstaltung“ fand am 23. September nachmittags statt.

Eine monatliche Beratung der Projektgruppe mit der zuständigen Fachberaterin sowie speziell zugeschnittene Fortbildungen zu den Themen gehören wie ein regelmäßiger Austausch und die Dokumentation der Besprechungen, sowie die Evaluierung zu den

Ergebnissen, dazu. Der systemische Blick (der Blick nicht nur auf ein Kind allein sondern die ganzheitliche Betrachtung der Gruppe) also dass Bewusstsein, dass jedes Verhalten jedes einzelnen in einer Gruppe, Auswirkungen auf die anderen hat, soll dabei ebenso wie das ressourcenorientierte Arbeiten in den Gruppen gestärkt werden.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Auf dem Weg zur Auszeichnung „Gesunde Krabbelstube“:

Seit letztem Jahr gibt es auch die Möglichkeit, die Auszeichnung „Gesunde Krabbelstube“ zu beantragen. Da bei uns Gesundheitsförderung schon seit Jahrzehnten fix in unserer Bildungseinrichtung verankert ist, war es für uns ein Selbstverständnis auch in der Krabbelstube den Fokus auf Ernährung, Bewegung und Psychosoziale Gesundheit zu legen.

Als Leiterin der Krabbelstube und des Kindergartens Baumgartenberg freut es mich besonders, dass mein engagiertes Team sich an den beiden aktuellen Projekten wieder beteiligt und somit maßgeblich zur pädagogischen Qualitätsentwicklung unserer Einrichtung beiträgt!

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Erntedankfest: Mitgestaltung der Schulanfängerkinder

Beim heurigen Erntedankfest haben wir wie im Vorjahr mit unseren Schulanfängerkindern vor dem Vorplatz des Senioriums teilgenommen. Die Kinder beteiligten sich mit 3 Beiträgen und beluden dabei den selbstgeschmückten Erntedankwagen mit ihren gefüllten Erntedankkörbchen.

Erntedankfest 2021 (4)    Erntedankfest 2021 (11)    Erntedankfest 2021 (1)Erntedankfest 2021 (14)Erntedankfest 2021 (13)Erntedankfest 2021 (19)

 Erntedankfest 2021 (10)  Erntedankfest 2021 (12)Erntedankfest 2021 (20)Erntedankfest 2021 (22)Erntedankfest 2021 (23)Erntedankfest 2021 (17)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.